Reform auf der Welt

Reform auf der Welt

Auf den ersten Blick stellen wir fest, dass zwischen den Völkern der Welt Konflikte bestehen.
Bei genauerer Betrachtung wird aber klar, dass zwischen den einzelnen Menschen tatsächlich kein Grund für Konflikte besteht.

Der Ursprung für diese Konflikte sind vielmehr subjektive Vorteile für bestimmte Länder und Mächte, die ihre Interessen ohne Rüchsicht auf Menschenleben, Natur und Umwelt durchsetzen.

Die gesamte Weltöffentlichkeit und die Menschheit wird durch eine angeblich gerechte Weltordnung betrogen und getäuscht.

Darf eine wirkliche Gerechtigkeit die folgenden Realitäten dulden?
*Die maßlose Aufrüstung und Waffenproduktion zu unterstützen?
*Zu unterlassen, die Ursachen für die Spannungen der Nationen untereinander zu ergründen?
*Die Vereinten Nationen und die Handlungen ihrer Weltpolizei nicht zu hinterfragen?
*Zuzulassen, dass ständig neue Mitglieder in die Nato aufgenommen werden?
*Dass die Menschheit von der grenzenlosen Macht und den Interessen einiger global agierender Konzerne immer abhängiger wird?

Damit alle diese Intrigen ein Ende haben, wünschen wir uns eine Welt mit einem gerechtem System. Ein System kann aber nur funktionieren, wenn es gleichberechtigt organisiert ist.
Das System benötigt gerechte Organe, wie Legislative, Exekutive, und Judikative.

In unserem derzeitigem Weltsystem werden diese Organe aber von wenigen Mächtigen beherrscht..
Wir fordern gleichberechtigte Organe, damit wir bei Kriegen, Menschenrechtsverletzungen und Umweltverschmutzung die Täter auch tatsächlich bestrafen und zur Verantwortung ziehen können.

Unser Ziel ist es, eine verantwortungsvolle Haltung auf dieser Welt zu bestärken und den Menschenrechten absolute Aufmerksamkeit und den entsprechenden Status zu verleihen.

Wir wollen unseren Nachfahren eine Welt hinterlassen, in der keine Diskriminierung auf Grund von Religion, Sprache oder Rasse existiert.

Wir wünschen uns, dass diese Welt aus Ländern zusammengesetzt ist, die alle gleichberechtigt sind und zugleich in der Lage sind gleichberechtigte Entscheidungen zu treffen, um die Welt so gemeinsam und friedlich organisieren zu können.

Wir bitten um Unterstützung.
Eras
eraswelt.net

Unterstützer bitte e-mail an      

meydan-eras@live.de

 

UNTERZEICHNER:

Mustafa Beytas, Berlin   eraswelt.net
Heinrich Bücker, Berlin  berlinsoundstrike.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s